Mutteruhren (HU) - Funktion und Verwendung

Was ist eine Mutteruhr? Wozu wird sie verwendet?

3/4 Sekundenpendeluhr

mit Signaleinrichtung, Pendel und Gewicht, Quelle: Unterlagen Privat

Eine Mutteruhr, auch Hauptuhr (HU) genannt, dient zur Steuerung von Nebenuhren in Betrieben, Schulen, Krankenhäusern oder großen Fabriken. In großen Gebäuden, wie eben Fabriken, hat man dass Problem, das sich viele Uhren im Gebäude befinden, man diese aber nicht synchron steuern könnte, wenn diese ein eigenständiges Uhrwerk hätten.
Aus diesem Grunde hat man Mutteruhren entwickelt, die mittels bipolaren Minutenimpulsen die verschiedenen Nebenuhren steuern. Die Mutteruhr befindet sich meistens in der Zentrale und wurde früher mechanisch und heute meist durch einen Computer oder über Funk betrieben. Die Mutteruhr ist quasi die zentrale Steuerungseinheit für alle anderen Uhren. Nebenuhren machen letztendlich nur das, was ihnen die Mutteruhr vorgibt.

Der Polwendekontakt - was ist das?

Polwendekontakt

einer Bürk Mutteruhr (Quecksilberausführung), Quelle: Axel Höfer

Wie oben schon kurz erwähnt, gibt die Mutteruhr Minutenimpulse an die Nebenuhren ab. Hierbei ist nun die Besonderheit, dass die Pole jede Minute getauscht werden. So gibt die Mutteruhr in der 20. Minute den Strom mit der Polung + / - und in der 21. Minute mit der Polung - / + ab. Diese Aufgabe übernimmt der Polwendekontakt, welcher die Pole jede Minute tauscht. Je genauer dieser arbeitet, desto genauer läuft die gesamte Uhrenanlage. Wie verschieden die Polwendekontakte gebaut sind, sehen Sie bei jeder der im folgenden aufgeführten Mutteruhr.

Im Überblick

Bürk Bürk Mutteruhren mit stündlichem oder minütlichen Aufzug haben sich als sehr zuverlässige und hervorragend gearbeitete Hauptuhren bewährt. Sie gibt es in vielen verschiedenen Baureihen.

C. Bohmeyer Hauptuhren Signal- und Hauptuhren der Firma C. Bohmeyer aus Halle an der Saale. Die Hauptuhr ist geeignet zur Ansteuerung von Nebenuhren, Signal-Apparaten und Uhrenanlagen in großen Fabriken und Industrieanlagen.

Elfema Hauptuhr Mutteruhren des DDR Herstellers Elfema. Sehr robuste Technik und einfache Elektronik zeichnen diese Uhren aus. In dieser Kategorie finden Sie die Baugleichen Mutteruhren der Firma RFT, GW, Messe RFT!

Philipp Hörz Ulm in Form von Miniatur-Turmuhren: Diese Normal-Uhren sind so konstruiert, dass sie Kontakte jederzeit kontrolliert werden können. Die äußerst kräftigen Werke sind in Augenhöhe im Standkasten angebracht...

Pragotron Elektrocas oder auch als PRAGOTRON bekannt stellte und stellt auch heute noch Hauptuhren her. Die Technik der Uhren ist identisch mit derer der T&N Hauptuhren. Die Uhren sind sehr robust und einfach in ihrer Bauart.

RFT Hauptuhr Mutteruhren des DDR Herstellers RFT. Sehr robuste Technik und einfache Elektronik zeichnen diese Uhren aus. In dieser Kategorie finden Sie die Baugleichen Mutteruhren der Firma Elfema, GW, Messe Elfema!

T&N Mutteruhren der Firma Telefon und Normalzeit sind heute immer noch sehr verbreitet und finden aufgrund ihrer robusten Bauart viele Sammler. PRAGOTRON hat diese Uhren nachgebaut.