C. Bohmeyer Hauptuhren

Die Hauptuhren

Bohmeyer

Sekundenpendel Hauptuhr

Die Gehäuse der Hauptuhr sind in Eiche furnier und gebeizt. Die Zifferblätter sind versilbert, haben einen Sekundenzeiger und werden mit arabischen Ziffern von 1 bis 12, auf Wunsch auch mit zweitem rotem Ziffernkreis von 13 bis 24 geliefert.

Die Werke besitzen massive Platinen aus besonders geeignetem, hart gewalztem Messing, gehärtete und polierte Volltriebe; auch für die Räder wird ein Messing von besonderer Legierung verwendet.

Es gibt die Hauptuhren mit 2 Werkgrößen. Das kleinere Werk ist im Modell 411 verbaut, während die Modelle 416 und 423 mit einem größerem Werk ausgestattet sind.

Die beiden Antriebsgewichte, von denen das linke das Kontaktwerk und das rechte das Gehwerk treibt, werden automatisch aufgezogen. Bei dem kleinen Werk erfolgt der Selbstaufzug in Zwischenräumen von 1 Stunde, während das große Werk 1/2 minütlich aufgezogen wird. Gangreserve ist für einen Tag vorgesehen. Das Gehwerk ist mit der bekannten und bewährten Graham-Hemmung ausgrüstet.

Der Stromverbrauch des elektrischen Selbstaufzuges ist so minimal, daß es möglich ist, ihn aus der Uhrenbatterie zu speisen.

Das Kontaktwerk wird präzise zu jeder 60. Sekunde vom Gehwerk ausgelöst und betätigt die Stromwendekontakt-Einrichtung. Letztere ist als Momentschalter konstruiert und besitzt eine Vorrichtung zur Vernichtung des Öffnungsfunkens. Die Kontaktdauer beträgt bei der kleineren Hauptuhr ca. 1,3 sek und bei der großen ca. 2 sek. ist also hinreichend lang um auch große Nebenuhren sicher und zuverlässig zu schalten.

Die höchstzulässige Kontaktbelastung beträgt bei den Hauptuhren mit kleineren Werken 0,6 A und bei denjenigen mit großen Werken 0,75 A.

Hauptuhr mit Sekundenpendel

Bohmeyer

Sekundenpendel Hauptuhr

Die Hauptuhr in Sekundenpendelausführung besteht aus einem eichenem Standgehäuse, einem großen Werk und verfügt über einen elektrischen Selbstaufzug.

Durchmesser Zifferblatt: 30 cm
Länge: 208 cm
Breite: 50 cm
Tiefe: 25 cm

Die Hauptuhr gibt es in folgenden Ausführungen:
Mod. 423 SH (Ohne Signaleinrichtung; nur zur Steuerung von Nebenuhren)
Mod. 423 SHS (mit Signaleinrichtung; zur Steuerung von Nebenuhren und Signalapparaten)

Die Signaleinrichtung

Höchstbelastung der für Schwachstrom gebauten Signalkontakte 0,6 A. Bei mehreren Stromkreisen darf die Gesamtbelastung aller gleichzeitig zu betätigenden Läutewerke 0,6 A nicht überschreiten.

Die Signaldauer ist von ca. 3 bis 30 Sekunden einstellbar. Automatische Signalausschaltung an Sonntagen ist bei den Hauptuhren vorgesehen.

Eine Zusatzeinrichtung ermöglicht eine automatische Umstellung der Signalzeiten am Sonnabend und Montag mit Signalausschaltung am Sonntag.

Ausführungen

Signalabgabe innerhalb von 24 Stunden mit automatischer Signalausschaltung an Sonntagen

5 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
5 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
5 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

2 1/2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis

Signalabgabe innerhalb von 12 Stunden mit automatischer Signalausschaltung während der Nacht und an Sonntagen

2 1/2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 1/2 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
2 1/2 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
2 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

Beschreibung

Die Ausführung der Werke und Gehäuse ist die gleiche wie bei den Hauptuhren, nur mit dem Unterschied, dass die Signaluhrwerke kein Kontaktwerk zur Betätigung von Nebenuhren besitzen.

Die angeschlossenen Signalapparate dürfen nur mit Schwachstrom betrieben werden. Der Signalkontakt darf mit 0,6 A belastet werden und hat folgende Schaltleistung:

bei 24 V Gleichstrom max. 20 Läutewerke
bei 12 V Gleichstrom max 14 Läutewerke
bei 8 V Gleichstrom max. 8 Läutewerke
bei 20 V Wechselstrom max. 6 Läutewerke

Bei mehreren Signalstromkreisen darf die Anzahl der in allen Stromkreisen gleichzeitig betätigten Läutewerke nicht größer sein als oben vermerkt. Die Signaldauer ist von ca. 3 bis 30 Sekunden einstellbar. Automatische Signalschaltung an Sonntag ggf. eingebaut.

Soll eine größere Anzahl von Läutewerken betätigt werden, so ist die Zwischenschaltung von Relais erforderlich. Dies gilt auch für die Betätigung von Starkstrom-Signalapparaten.

Beschreibung

Signaluhr mit Handaufzug und einem 8-Tage-Werk mit 3/4 Sekundenpendel

Durchmesser Zifferblatt: 22 cm
Länge: 90 cm
Breite: 36 cm
Tiefe: 18 cm

Modellnummer: 2

Ausführungen

Signalabgabe innerhalb von 24 Stunden

5 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
5 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
5 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

2 1/2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis

mögliche Zusatzeinrichtung: Signalausschaltung an Sonntagen

Signalabgabe innerhalb von 12 Stunden mit automatischer Signalausschaltung während der Nacht und an Sonntagen

2 1/2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 1/2 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
2 1/2 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
2 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

Beschreibung

Bohmeyer

3/4 Sekundenpendeluhr mit Signaleinrichtung

Signaluhr mit Handaufzug und elektrischem Selbstaufzug mit 3/4 Sekundenpendel

Durchmesser Zifferblatt: 22 cm
Länge: 90 cm
Breite: 36 cm
Tiefe: 18 cm

Modellnummer: 3

Ausführungen

Signalabgabe innerhalb von 24 Stunden

5 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
5 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
5 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

2 1/2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis

mögliche Zusatzeinrichtung: Signalausschaltung an Sonntagen

Signalabgabe innerhalb von 12 Stunden mit automatischer Signalausschaltung während der Nacht und an Sonntagen

2 1/2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 1/2 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
2 1/2 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

2 minutlich einstellbar für 1 Stromkreis
2 minutlich einstellbar für 2 Stromkreise
2 minutlich einstellbar für 3 Stromkreise

Zentralweckereinrichtung für Hotels

Die elektrische Zentralweckeruhr bezweckt von einer Stelle aus innerhalb 12 Stunden zu jeder vollen Viertelstunde die Zimmergäste im Hotel zu wecken.
Von der Uhr führen die Leitungen in die Zimmer und werden dort an Klemmen, die mit den betreffenden Zeiten bezeichnet sind, angeschlossen. Der Gast muss nur den an einer Schnur hängenden Stöpsel in die betreffende Klemme stecken und wird zur ausgesuchten Zeit vom Wecksignal geweckt. Die Leitungen variieren je nach gewünschtem Weckzeitraum.

Beispiel: Bei einer üblichen Weckzeit zwischen 4 bis 9 h morgens kommt man mit 12 Leitungen aus.

Elektr. Zentralweckeruhr für Hotels Varianten
Elektrische Zentralweckeruhr für 1/4 h Wecken und zweimaliger Wiederholung nach 5 Minuten mit 49 Anschlussklemmen. Gewicht: 9,5 kg
Elektrische Zentralweckeruhr für 1/2 h Wecken und zweimaliger Wiederholung nach 5 Minuten mit 25 Anschlussklemmen. Gewicht: 9,2 kg

Schalttafel für Zentral-Weckereinrichtung
Die Schalttafeln sind aus Hartgummi hergestellt und mit Eichenrahmen versehen. Auf der Schalttafel sind 48 Messingschienen mit Stöpsellöchern sowie Klemmen für die Zimmer montiert.

Schaltbretter für die Hotelzimmer
Schaltbrett für 12 h mit 25 Anschlussklemmen, Gewicht: 0,8 kg
Schaltbrett für 6 h mit 13 Anschlussklemmen, Gewicht: 0,4 kg



Signaluhr für Ziegeleien und Brennofen

Die Signaluhren für 2 Stromkreise wurden zur Überwachung von Arbeitseinrichtungen in Ziegelleien verwendet. Die Signaluhr wurde mit einem Kontakapparat verbunden. Die Uhr erinnerte den Arbeiter zur bestimmten Zeit an seine Pflicht. Kam dieser der Pflicht nicht nach, dann meldete sich die Uhr nach 5 Minuten automatisch beim Vorgesetzten.
Somit wusste dieser, dass der Mitarbeiter den Ofen nicht zur rechten Zeit bedient hat. Bediente der Mitarbeiter den Ofen zeitgemäß, erfolgte das Signal an den Vorgesetzten nicht.

Die Signaluhr
mit Federzugwerk; 8 Tage in einem Aufzug gehend. Zifferblatt Durchmesser: 18,5 cm.
Länge: 80 cm
Ausführung mit 2 Stromkreisen, einstellbar auf 5 Minuten innerhalb von 24 Stunden
Gewicht: 7,6 kg

Kontaktapparate für Ziegelei- und Brennofenkontrolle
Kontaktapparat in eisernen, regensicheren Gehäuse. Enthält 1 Elektromagnetsystem mit Kontakteinrichtung. Gewicht: 3,0 kg

Quelle:

Informationen und Technische Fakten stammen aus den Original Unterlagen der Firma C. Bohmeyer, welche dem Webseitenbetreiber vorliegen.